AGB(Stand 25.05.2018)

Allgemeine Geschäftsbedingungen von TREKK`N GUIDE. Die OutdoorProfis.

 

Sicherheit und Schutz Ihrer personenbezogenen Daten

Wir betrachten es als unsere vorrangige Aufgabe, die Vertraulichkeit der von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten zu wahren und diese vor unbefugten Zugriffen zu schützen. Deshalb wenden wir äußerste Sorgfalt an, um einen maximalen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten.

Als privatrechtliches Unternehmen unterliegen wir den Bestimmungen der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und den Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns, als auch von unseren externen Dienstleistern beachtet werden.

Datenschutzerklärung…>>

Liebe Kunden und Outdoorfreunde,
Outdoorzeit ist die schönste Zeit im Jahr. Als professioneller Outdooranbieter ist uns daher vor allem an Ihrem Spaß, Zufriedenheit, Sicherheit und Gesundheit, sowie einer interessanten und spannenden Zeit unterwegs gelegen.  Bei uns finden Sie in den AGB absolut keine Doppeldeutigkeiten, Kleingedrucktes haben wir auch nicht. Bei Fragen zu den ABG wenden Sie sich bitte einfach im Vorfeld an uns. Mit Ihrer formlosen Buchungs-mail bzw. dem Anmeldeformular bestätigen Sie die Kenntnisnahme der AGB und akzeptieren diese. Durch eine Bestätigungsmail oder ein Bestätigungsschreiben per Post kommt ein verbindlicher Vertrag zustande.
Wir freuen uns auf die gemeinsamen Tage mit Ihnen!

  1. Teilnehmer
    Teilnehmen kann grundsätzlich jede Person, die den Bedingungen der Unternehmung entspricht und die im Vorfeld ggf. genannten Voraussetzungen erfüllt. Die Teilnehmer erklären mit ihrer Anmeldung, dass aus medizinischer Sicht keine Bedenken gegen die Teilnahme besteht.
    2. Teilnahme
    2.a Teilnehmer unter 18 Jahren dürfen mit einer bei Veranstaltungsbeginn vorliegenden und unterschriebenen schriftlichen Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten teilnehmen. Sofern Fragebögen zu Gesundheitsaspekten benötigt werden, sind diese wahrheitsge-mäß auszufüllen. Bei chronischen/ akuten Krankheiten, die einer Teilnahme nicht entge-genstehen, sind ggf. notwendige Medikamente für den Eigenbedarf in ausreichender Menge mitzuführen. TREKK N GUIDE. Die Outdoorprofis. übernimmt keinerlei Lager-ung, Transport, Ausgabe oder Beschaffung von medizinischen Hilfsmitteln oder Verbrauchsmitteln. Anfallende Gebühren sind gemäß der Ausschreibung termingerecht VOR der Veranstaltung vollständig zu bezahlen, sofern andere Absprachen dies nicht anders regeln. Die benötigte Ausrüstung muss bei Beginn der Veranstaltung vorhanden und funktionsfähig sein. Jeder Teilnehmer  benötigt einen amtlichen Lichtbildausweis, sowie ein gültiges Krankenkassenkärtchen (bei Privatversicherten das entsprechende Mittel).
    Alle Dokumente, die zur Durchführung einer Unternehmung gemäß Vertrag, Gesetzen und Ausschreibung vom Teilnehmer mitzuführen sind, müssen bei Veranstaltungsbeginn vorliegen.
    2.b Ausschluss oder Nichtzulassung zur Teilnahme
    Vorsätzlich falsche Angaben mit gravierenden Folgen zu Gesundheitsaspekten, bei unter 18-jährigen zur Erlaubniserteilung und zu gemäß Ausschreibung fälligen Zahlungen können zur Nichtzulassung sowie zum Ausschluss während der Veranstaltung führen.

Alle Veranstaltungen von TREKK`N Guide. Die Outdoorprofis sind absolut drogenfrei. Personen, die im Rahmen einer von TREKK N GUIDE. Die Outdoorprofis. geleiteten, organisierten oder anderweitig zu verantwortenden Unternehmung illegale Drogen konsumieren, können von der wieteren Teilnahme ohne Rückerstattung ohne weitere Rücksprache mit Teilnehmer oder Veranstalter durch den örtlichen Verantwortlichen ausgeschlossen werden. Gleiches gilt für verschriebene Medikamente die motorisch-, bewusstseins- oder handlungsbeeinflussend wirken, sowie über-mäßigen Alkohol-konsum. Die Prüfung der Wirkung/ Outdoorverträglichkeit von Medikamenten obliegt dem Nutzer derselben.

  1. Hunde
    Bei Veranstaltungen mit Hund kann jeder ausreichend sozialisierte und verträgliche Hund teilnehmen, sofern die sachgemäße Führung durch den Halter sichergestellt ist. Dem Halter obliegt die vollständige Aufsichts- und Führungspflicht nach den örtlich geltenden Gesetzen und Vorgaben. Für die Nahrung des Tieres und dessen medizinische Versorgung, Reise, allgemeine Vorbereitungen und Zoll-/Grenzangelegenheiten ist der Halter gänzlich eigenverantwortlich. Teilnehmende Hunde müssen über einen ausrei-chenden, ggf. den gesetzlich vorgeschrieben Impfschutz (auch des Gastlandes) verfü-gen, gechipt bzw. tätowiert sein und über eine Haftpflichtversicherung verfügen. Jeder Halter hat ausreichend Erste-Hilfe-Material (Hund!) und einen leichten Reisemaulkorb mitzuführen. Junghunde unter 12 Monaten sowie läufige Hündinnen dürfen nicht teil-nehmen. Der Halter erklärt mit seiner Anmeldung die Tauglichkeit seines Tieres gemäß der beschriebenen Vorgaben. Sofern unterwegs durch den Hund für die Umgebung nicht vertretbare (mittelbare oder unmittelbare) Gefahren oder andere qualitätsmindernde Faktoren eintreten, berechtigt dies zum Ausschluss von Hund und Halter ohne Anspruch auf Rückerstattung. Insbesondere bei Touren abseits der Zivilisation ist i.d.R für verletzte oder kranke Hunde keine weitergehende oder veterinärdienstliche Hilfe planbar oder sichergestellt. Der Halter bestätigt mit seiner Buchungsunterschrift, für Kosten und Folgen von Erkrankung oder Verletzung vollumfänglich selber aufzukommen und stellt TREKK N GUIDE. Die Outdoorprofis diesbezüglich von allen Forderungen frei.
  2. Allgemeine Risiken von Outdooraktivitäten
    Die Teilnahme an allen Unternehmungen von TREKK n Guide. Die Outdoorprofis ist grundsätzlich freiwillig und geschieht in allen Einzelhandlungen währenddessen stets freiwillig und grundsätzlich auf eigene Gefahr. Zeitweilige Bewegung u.a. abseits von Wegen, im Wald und an Ufern sind regelmäßiger Teil von allen Outdoortätigkeiten. Trotz sorgfältigster Planung, Vorbereitung und Durchführung sind nicht vermeidbare Grund-risiken arttypisch. Diese können u.a. ausgehen von: Wetter, Eigenverhalten, Material-verhalten, Personenverhalten, Tieren, Bäumen, Gewässern, allgemeiner Umwelt. Hinzu kommt der allgemeine öffentliche (Straßen) Verkehr. Diese Einflüsse stellen keinen vom Veranstalter zu verantwortenden Mangel und keinen Grund für gänzliche oder anteilige Kostenrückerstattung dar. Abseits der Wege besteht keine Wegesicherungspflicht des Forstes.
  3. Leistungen
    Grundlage des Vertrages sind die in Ausschreibung, Prospekt oder in gesonderten Auf-stellungen beschriebenen Leistungen. Änderungen bedürfen stets der Schriftform und müssen von allen Parteien schriftlich (Mail oder Post) bestätigt werden. Notwendige Än-derungen unterwegs liegen in der Verantwortung des Veranstalters. Gründe hierzu sind z.B. Wetter, Lawinen, Bergrutsch, Überflutung, Eisbruch, Kälteeinbruch, politische Un-ruhen, Bürgerkriegs-/Kriegszustände, andere Kampfhandlungen, kriminelle Handlungen gegen Personen/ die Gruppe, Epidemien, Unfällen, Feuer, bei der Feststellung von er-heblich eingeschränktem Leistungsvermögen einzelner oder mehrerer Teilnehmer, wenn die sichere Durchführung der Unternehmung in Frage gestellt ist. Sofern Unfälle, Krank-heiten von Tourenteilnehmern (auch Leitungspersonal) Änderungen in Zeitplan, Orten, Abläufen und Inhalten erfordern, hat dies Vorrang. Die von TREKK N Guide.Die Outdoor-profis. diesbezüglich getroffenen Entscheidungen bedürfen keiner Zustimmung. Hieraus resultierende notwendige Änderungen stellen keinen vom Veranstalter zu verantwort-enden Mangel und keinen Grund für eine gänzliche oder anteilige Kostenrückerstattung dar. Als notwendig erkennbar werdende und im Rahmen der gültigen Gesetze (als leist-bar erkennbare) allgemeine Erste-Hilfe-Maßnahmen, Teilnahme an Bergungen oder medizinische Unterstützungsleistungen insbesondere auf Winter-/ Kanu-/ Berg-/ Trekkingtouren abseits der Zivilisation oder schnell verfügbarer, sanitätsdienstlicher Unterstützung von Feuerwehr etc. haben im Bedarfsfall absoluten Vorrang vor Fort-setzung der Veranstaltung. Dies betrifft auch die Hilfeleistungen gegenüber anderen Gruppen und Fremdpersonen. Der Rahmen und die Tragweite der Hilfeleistung hängen von allgemeinen, gesetzlichen Vorgaben und dem zumutbaren und persönlichen Hilfe-leistungvermögen des Einzelnen ab. Die jederzeitige Sicherstellung der Sicherheit der Veranstaltungsteilnehmer hat dabei Priorität. Die vom örtlichen Leiter diesbezüglich ge-troffenen Entscheidungen bedürfen gemäß der AGB keiner Zustimmung. Der daraus ggf. resultierende Abbruch bzw. die Konsequenzen einer ggf. notwendigen, vorübergehenden Teilnahme an einer Hilfsmaßnahme stellen keinen vom Veranstalter zu verantwortenden Mangel und keinen Grund für gänzliche oder anteilige Kostenrückerstattung dar.
  4. Haftung
    TREKK`N Guide. Die Outdoorprofis. haftet für entstehende Sach-/ Personen- / Vermögens-/ Umweltschäden nur im Rahmen der bestehenden Betriebshaftpflichtversicherung.
    Keine Haftungspflicht besteht seitens TREKK N GUIDE.Die Outdoorprofis.
    a.    für private Ausrüstung/Besitztümer der Teilnehmer (Schäden, Verlust,
    Transportschäden, Verschmutzung, Diebstahl, Abnutzung )
    b.    für jegliche Schäden die unmittelbar oder mittelbar auf den Konsum von Drogen,
           Alkohol und anderen bewusstseins-/ motorik-/steuerungsverändernden Substanzen
           seitens eines Teilnehmers zurück zu führen sind
    c.    für durch Teilnehmer verursachte Schäden an Dritten, der Umwelt
           oder fremdem Eigentum
    Der Teilnehmer haftet gegenüber TREKK`N Guide. Die Outdoorprofis. bei :
    grober Fahrlässigkeit, Vorsatz oder vorsätzlich unsachgemäßer Nutzung, Verlust und Beschädigung von zur Verfügung gestelltem oder vom Veranstalter ausgeliehenem Material in Höhe des Ersatz- oder Neubeschaffungspreises.

 

  1. Vertragsabschluss
    Alle per e-mail oder per Post gesandten Schreiben, Informationen, Bestätigungen, Ab-schlüsse, Widerrufe gelten als schriftlich erstellt. Der Vertrag wird mit der Anmeldung verbindlich in Aussicht gestellt. Durch eine schriftliche Bestätigung (auch per Mail!) seitens TREKK N GUIDE. Die Outdoorprofis. gilt der Vertrag als beiderseitig rechtsverbindlich abgeschlossen. Gerichtsstand ist Mannheim
  2. Zahlung
    8.a.Unternehmungen die keine Guideausbildung oder Guidespezialisierung darstellen

14 Tage nach verbindlichem Vertragsabschluss wird eine Anzahlung in Höhe von 50 % per Überweisung (in Ausnahmefällen bar gegen Quittung) fällig. 30 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn wird die Restsumme ohne Abzüge fällig. Abweichungen hiervon können sich durch Terminierung in der Rechnung ergeben. Bei zu später Zahlung kann der Veranstaltungsplatz ohne vorherige Rücksprache weitervergeben werden.

8.b.Lehrgänge

Dies betrifft alle Guideausbildungen und Guidespezialisierungen. Dies sind die Ausbildungen/Spezialisierungen als:

  • TrekkingGuide
  • OutdoorGuide
  • WildnisGuide
  • Dog-Trekking-Guide
  • WinterGuide

Für diese Lehrgänge wird 14 Tage nach Erhalt der Rechnung eine Anzahlung von 20 % auf den Gesamtlehrgangspreis fällig. Bei (auch teilweise) ausbleibender Anzahlung kann der Lehrgangsplatz ohne Rücksprache weitergegeben werden. Die Restsumme kann je nach Vereinbarung als Gesamtsumme VOR dem Lehrgangsstart oder als Einzelzahlung VOR den jeweiligen Modulen bezahlt werden. Für die Module ergeht jeweils eine Einzelrechnung vorab auf elektronischem Wege zu

9. Rücktritt 

Der Rücktritt von der gebuchten Veranstaltung muss stets schriftlich VORAB erfolgen (Brief oder Mail). Die Höhe der Stornokosten ist gestaffelt und rechnet ab Posteingang bei TREKK N Guide. Die Outdoorprofis. Neben den Stornokosten fällt eine einmalige Arbeitsaufwandsentschädigung an.

 

Schlechtwetterprognosen stellen keinen Anlass für vollständigen oder teilweisen kosten-freien Rücktritt oder eine Verlegung der Veranstaltung dar. Ausgenommen hiervon sind durch Behörden ausgerufene Katastrophen-/Ausnahmezustände, behördliche Unwetter-/Reisewarnungen sowie behördliche Sturmwarnungen, sowie objektiv erkennbare Um-stände wie Lawinen, Überschwemmungen oder Erdrutsche, die die Teilnahme ursächlich verhindern..

KFZ-Pannen, ausfallende Bahn-/Flugverbindungen stellen keinen Anlass für vollständigen oder teilweisen kostenfreien Rücktritt oder eine Verlegung der Veranstaltung dar.Die zeitgerechte Anreise liegt im Gestaltungsbereich des Teilnehmners und unterliegt keinerlei Zugriff oder Regulation durch TREKK`N Guide.

Krankheit des Kunden oder innerhalb seines familiären/ sozialen Umfeldes  stellt keinen Anlass für vollständigen oder teilweisen kostenfreien Rücktritt oder eine Verlegung der Veranstaltung dar.

Dienstliche/berufliche Verhinderung des Kunden stellt keinen Anlass für vollständigen oder teilweisen kostenfreien Rücktritt oder eine Verlegung der Veranstaltung dar.  Wir empfehlen den Abschluss einer entsprechenden Versicherung.

Ersatzteilnehmer

Verhinderte Teilnehmer können ggf. nach zuvor erfolgter Absprache einen Ersatzteilnehmer benennen. Dabei wird eine Gebühr vom ursprünglichen Teilnehmer erhoben. Diese entspricht der Arbeitsaufwandsentschädigung!

Rückerstattung von bereits geleisteten Anzahlungen

Bereits erfolgte Teilzahlungen werden abzüglich einer Arbeitsaufwandsentschädigung je rücktretendem Teilnehmer für bereits geleistete Planungs- und Vorbereitungsarbeit bin-nen 30 Kalendertagen rückerstattet.

 

Rücktrittskosten

Diese setzen sich zusammen aus:

  1. Einmalige Arbeitsaufwandsentschädigung zuzgl.
  2. Stornogebühren

Unternehmungen die keine Guideausbildung oder Guidespezialisierung darstellen

Bereits erfolgte Teilzahlungen werden abzüglich einer Arbeitsaufwandsentschädigung in Höhe von pauschal € 30,- je zurücktretendem Teilnehmer für bereits geleistete Planungs- und Vorbereitungsarbeit zuzüglich der untenstehend gelisteten, gestaffelten Stornoge-bühren binnen 30 Kalendertagen rückerstattet.

Storno:

  • bis 120 Tage vor Veranstaltungsbeginn 10%
  • bis 90 Tage vor Veranstaltungsbeginn 15 % 
  • bis 60 Tage vor Veranstaltungsbeginn 20%
  • bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn 30%
  • bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn 50%
  • bis 2 Tage vor Veranstaltungsbeginn 75 %
  • am Vortag der Veranstaltung 90%
  • Rücktritt am Tag des Veranstaltungsbeginn 100% 
  • Nicht erscheinen 100%

 

Lehrgänge

Dies betrifft alle Guideausbildungen und Guidespezialisierungen. Dies sind die Ausbildungen/Spezialisierungen als:

TrekkingGuide OutdoorGuide, WildnisGuide, FjällGuide, Dog-Trekking-Guide, WinterGuide

 

Rücktritt VOR Lehrgangsstart

Bereits erfolgte Teilzahlungen werden abzüglich einer pauschalen Arbeitsaufwandsent-schädigung in Höhe von  € 100,- je rücktretendem Teilnehmer für bereits geleistete Pla-nungs- und Vorbereitungsarbeit zuzüglich der untenstehend gelisteten, gestaffelten Stornogebühren binnen 30 Kalendertagen rückerstattet.

Storno:

  • Bis 120 Tage vor Lehrgangsbeginn 10%
  • bis 90 Tage vor Lehrgangsbeginn 15 % 
  • bis 60 Tage vor Lehrgangsbeginn 20%
  • bis 30 Tage vor Lehrgangsbeginn 30%
  • bis 10 Tage vor Lehrgangsbeginn 50%
  • bis 2 Tage vor Lehrgangsbeginn 75 %
  • am Vortag des Lehrgangsbeginnes 90%
  • Rücktritt am Tag des Lehrgangsbeginn 100% 
  • Nicht erscheinen 100%

 

Rücktritt während des Lehrganges

Bereits erfolgte Teilzahlungen für anstehenden Module werden abzüglich einer Arbeitsaufwandsentschädigung in Höhe von pauschal € 80,- je rücktretendem Teilnehmer für bereits geleistete Planungs- und Vorbereitungsarbeit binnen 30 Kalendertagen rückerstattet.

Storno:

  • Bis 120 Tage vor Modulbeginn 10%
  • bis 90 Tage vor Modulbeginn 15 % 
  • bis 60 Tage vor Modulbeginn 20%
  • bis 30 Tage vor Modulbeginn 30%
  • bis 10 Tage vor Modulbeginn 50%
  • bis 2 Tage vor Modulbeginn 75 %
  • an Vortag des Modulbeginnes 90%
  • Rücktritt am Tag des Modulbeginnes 100% 
  • Nicht erscheinen 100%

Nicht in Anspruch genommene Leistungen 
Leistungen, die vom Kunden nicht in Anspruch genommen wurden, z.B. frühere Abreise auf eigenen Wunsch (auch familiäre/ gesundheitliche/ berufliche Veranlassung), selbst entschiedene Nichtteilnahme an Teilen der Veranstaltung, Auslassen von Mahlzeiten, Nichtannahme von gebuchten Unterkünften), die ihm aber ordnungsgemäß angeboten wurden, werden nicht zurückerstattet.

Sofern diese nicht genutzten Leistungen prüfungsrelevant in Ausbildungen sind, kann davon das Bestehen oder Nichtbestehen des Lehrganges abhängen.

  1. Photos, Videos, Tonaufnahmen
    Während der Veranstaltungen von TREKK n Guide. Die Outdoorprofis  erstellte Bild- und Filmträger aller Art, auch mit Personenabbild-ungen die zur Kenntlichmachung der Person dienlich sind, stehen TREKK N GUIDE. Die Outdoorprofis.  nur im Rahmen gesetzlicher Vorgaben zur Verfügung, sofern gemäß DSGVO hierzu eine gesetzlich bedingte oder durch den Teilnehmer schriftlich erklärte Ermächtigung zur Erstellung, Speicherung und Nutzung hierzu vorliegt. Gleiches gilt für Tonträger aller Art. Die Bereitstellung erstellter  Aufnahmen ist keine vertragsgemäße Leistung und bedarf der schriftlichen Ermächtigung seitens des Teilnehmers, sofern sie an Dritte weitergegeben werden sollen.
    Bilder werden nur mit Zustimmung der Personen erstellt und gespeichert. Tonträger und Bildträger aller Art werden nicht veräußert oder anderen Personen/Institutionen entgeltlich zur Verfügung gestellt. Für die unentgeltliche Weitergabe ist die Zustimmung der gezeigten Person(en) notwendig. Erteilte Zustimmungen jeder art zum Umgang mit personenbezogen Daten können jederzeit widerrufen werden, es besteht auf Anfrage ein jederzeitiges  Auskunftsrecht seitens des Teilnehmers und eine Auskunftspflicht seitens des Veranstalters, über Speicherung, Art und Umfang, Nutzung und Verbleib von Daten.

 

  1. Unterkunft, Verpflegung, Hygiene
    Alle Outdoorunternehmungen unterliegen hierbei arttypischen Einschränkungen. Dies betrifft u.a.:
    1.          Unterkünfte
    2.          Verpflegung/ Kochmöglichkeiten
    3.          Sanitäreinrichtungen.
    Die zu erwartenden Bedingungen werden im Vorfeld ausreichend beschrieben und erläutert. Vor Veranstaltungsbeginn erkennbare Änderungen werden rechtzeitig bekanntgegeben
    zu 1     Unterkünfte
    Vorgefundene Unterkünfte (z.B. einfache Schutzhütten, Unterstände…), sowie gemeinsam genutzte Gemeinschaftszelte/-lager werden gemeinsam mit den Teilnehmern hergerichtet bzw. auf – und abgebaut. 
    zu 2     Verpflegung/ Kochmöglichkeiten
    Folgende Verpflegungskonditionen sind möglich und werden in der Ausschreibung erläutert.

Vollverpflegung.
Der Veranstalter ist für die Stellung der gesamten Verpflegung im Rahmen der Veranstaltung verantwortlich. Deren Kalkulation, Menge und Art werden auf die Rahmenbedingungen der Veranstaltung zugeschnitten. Gemeinschaftsverpflegung wird i.d.R. durch die Teilnehmer selber und ggf. unter Anleitung zubereitet. Insbesondere auf mehrtägigen Trekkingtouren fehlende Kühleinrichtungen sind eine arttypische Einschrän-kung. Dies stellt keinen vom Veranstalter zu verantwortender Mangel dar. Ggf. bereit-gestellte Verpflegung wird in ihrer Art auch hierauf abgestimmt. Für eigene, mitgeführte Verpflegung sind die Teilnehmer eigenverantwortlich. Sofern touristische oder gastro-nomische Einrichtungen aufgesucht werden, sind Getränke und Sonderwünsche i.d.R. vom Teilnehmer selber zu bezahlen. Abweichungen hiervon werden in der Ausschrei-bung explizit erwähnt. Im Einzelfall kann auf Ernährungsbesonderheiten bedingt Rück-sicht genommen werden, sofern dies rechtzeitig angemeldet werden. Diesbezügliche Ab-sprachen und Vereinbarungen müssen durch den Teilnehmer VOR der Unternehmung erfolgen. Die letztendliche Entscheidung hierüber liegt bei TREKK N GUIDE. Die Outdoorprofis.
Selbstversorgung
Weitergehende Beratung kann im Vorfeld auf Anfrage ohne Gewähr erbracht werden. Einfuhrbestimmungen von Reiseländern zu beachten ist Sache des Teilnehmers.

Der Teilnehmer hat für seine gesamte Verpflegung, Kochausstattung und Brennstoffe, deren ausreichende Menge, Qualität, Lagerung, sicheren Transport, Zollkonformität selber zu sorgen. 
Die Verpflegung muss den Anforderungen der Tour entsprechen- sofern dies erkennbar nicht der Fall ist, ist den Hinweisen des verantwortlichen Leiters Folge zu leisten, um Mangelernährung zu vermeiden. Fehlende, untaugliche Nahrungsmittel berechtigen TREKK N GUIDE.Die Outdoorprofis. zum Teilnahmeausschluss, wenn der Mangel nicht in angemessener Zeit oder nur unter unverhältnismäßigem Aufwand durch den Teil-nehmer zu beheben ist oder der Teilnehmer dies nicht zu erbringen gewillt ist. Entste-hende Kosten gehen zur Gänze zu Lasten des betroffenen Teilnehmers.

                   
zu 3     Sanitäreinrichtungen
Diese sind unterwegs, insbesondere bei Outdoorunternehmungen jeder Art oft sehr einfach gehalten und entsprechen meist nicht oder nur bedingt dem gewohnten heimi-schen Standard. Dies gilt insbesondere für OutdoorCamps, Berghütten, Hirtenunter-künfte oder Almen und Zeltplätze. In Alpin- und ausgedehnten Forstbereichen oder in OutdoorCamps können Sanitäreinrichtungen fehlen und müssen ggf. selber erstellt und gereinigt werden. Wo nötig, sind Teilnehmer daran nach ihren Möglichkeiten beteiligt.

  1. Pflichten des Teilnehmers
    Allgemeines
    Bei allen Aktivitäten von TREKK N GUIDE.Die Outdoorprofis. sind grundsätzlich die Gesetze des Aufenthaltslandes, Natur-/Umweltschutz-gesetze, ggf. Dienst– bzw. Natio-nalparkvorschriften zu befolgen. Im Rahmen von notwendig werdenden Erste-Hilfe-Lei-stungen sind auch die Teilnehmer zur Leistung gemäß den Gesetzen des Aufenthalts-landes verpflichtet. Erkrankungen und Verletzungen haben Veranstaltungsteilnehmer dem verantwortlichen Leiter von TREKK N GUIDE.Die Outdoorprofis. umgehend unter Nennung der Umstände mitzuteilen. Ggf. schließt das die Benennung von Zeugen oder Beteiligten sowie das zeitnahe Ausfüllen einer ausführlichen Unfallmeldung ein. 
    Ausrüstung
    Die Teilnehmer sind für ihre taugliche Ausrüstung verantwortlich. Beratung ist auf An-frage möglich. Fehlende oder untaugliche Ausrüstung eines Teilnehmers bei Veran-staltungsbeginn berechtigen den verantwortlichen Leiter nach eigenem Ermessen zum Ausschluss von der Veranstaltung. Sich hieraus ergebende Kosten sind vom Teilnehmer zu tragen. Sofern Material vom Veranstalter entliehen wird, haftet der Nutzer gemäß den AGB.
  2. Rahmenbedingungen von Touren, Seminaren etc.
    TREKK N GUIDE.Die Outdoorprofis. verpflichtet sich, die Gesetze und Vorschriften des Aufenthaltslandes, die Regeln des fairen Geschäftsverhaltens und allgemeine Sicherheits – und Naturschutzvorschriften zu beachten. Alle Tätigkeiten von werden nach bestem Wissen und Gewissen ausgeführt. Wenn die Durchführung der Unternehmung durch äußere Gefahren nicht mehr sicher zu gewährleisten ist, ist der verantwortliche Leiter von TREKK N GUIDE.Die Outdoorprofis. zum Abbruch von Unternehmungen bzw. zur Änder-ung von Ablaufplänen berechtigt und ggf. verpflichtet. Dies können z.B. Wetter, Lawinen, Bergrutsch, Überflutung, Eisbruch, Kälteeinbruch, politische Unruhen, Bürgerkriegs-/ Kriegszustände, andere Kampfhandlungen, kriminelle Handlungen gegen die Gruppe, Epidemien, Unfälle, Feuer etc. sein.
    Gleiches gilt für Ausschlüsse von Teilnehmern bei der Feststellung von erheblich einge-schränktem Leistungsvermögen von Teilnehmern während einer Veranstaltung, wenn die weitere, sichere Durchführung der Unternehmung als Ganzes in Frage gestellt oder in der Qualität/ den ordnungsgemäßen Abläufen massiv beeinträchtigt ist. Ausschlüsse können auch unterwegs ausgesprochen werden. Anfallende Rückführungskosten sind vom berechtigterweise ausgeschlossenen Teilnehmer zu tragen. Berechtigte Aus-schlüsse stellen keinen vom Veranstalter zu verantwortenden Mangel und keinen Grund für gänzliche oder anteilige Kostenrückerstattung dar.
    TREKK N GUIDE.Die Outdoorprofis. ist berechtigt, einen Veranstaltungstermin kurzfristig abzusagen, terminlich/örtlich zu verlegen, wenn äußere, vom Veranstalter nicht beein-flussbare Gefahren oder Veränderungen der Rahmenbedingungen die sichere bzw. aus-schreibungsgemäße Durchführung bereits vor Veranstaltungsbeginn in Frage stellen. Dies können z.B. unerwartete Kostensteigerungen, Wetter, Lawinen, Bergrutsch, Über-flutung, Eisbruch, Kälteeinbruch, politische Unruhen, kriminelle Handlungen gegen die Gruppe, Epidemien, Feuer etc. sein. Gleiches gilt bei der Feststellung von erheblich ein-geschränktem Leistungsvermögen von Teilnehmern, wenn die sichere bzw. ausschrei-bungsgemäße Durchführung der Unternehmung bereits vor Veranstaltungsbeginn in Frage gestellt ist. Ein Ausweichtermin wird den angemeldeten Teilnehmern zeitnah ange-boten.                  
    Maßgeblich sind die zum Zeitpunkt der Entscheidung verfügbaren Informationen und die vor Ort erkennbaren Umstände. Die von TREKK N GUIDE.Die Outdoorprofis. aufgrund der zum Entscheidungszeitpunkt bekannten Informationen getroffene Entscheidung ge-mäß der AGB bedarf keiner Zustimmung betroffener Personen. Dies ist kein vom Ver-anstalter zu verantwortender Mangel und stellt keinen Grund für gänzliche oder anteilige Kostenrückerstattung dar.
  3. Ausfall von Leitungspersonal
    Sofern der Touren-/ Seminarleiter aufgrund z.B. einer schweren Krankheit, gegen ihn gerichtete Straftat oder eines Unfalles leitungsunfähig wird, übernimmt der Co-Guide die Führung. Er/ Sie veranlasst weitere Schritte gemäß seiner Lagebeurteilung nach den vor Ort zu diesem Zeitpunkt erkennbaren Umständen und vorliegenden Informationen. W.m. führt er/ sie die Teilnehmer zu einer sicheren Unterkunft, zu einer Behörde oder einer er-reichbaren Rettungseinrichtung. Sofern nicht durch bestehende allgemeine Gesetze und /oder situationsbezogene Verhaltensaufforderungen einer Behörde, Forst, die Polizei etc. Vorgaben gemacht werden, liegt die Entscheidung zu Abbruch oder Fortsetzung der Unternehmung bei dem vor Ort verantwortlichen Leiter von TREKK N GUIDE..Die Out-doorprofis. Die Ausführungen behördlicher Anordnungen haben Vorrang vor Tourenfort-setzung und stellen keinen vom Veranstalter zu verantwortenden Mangel und keinen Grund für gänzliche oder anteilige Kostenrückerstattung dar.

Vorrang hat in allen Belangen die Sicherheit der Gruppe. Regelungen des Aufenthalts-landes zur Ersten-Hilfe-Leistung gegenüber hilflosen oder verunfallten Personen beste-hen weiter.

  1. Unwirksamkeit einzelner Nummern/Abschnitte/Paragraphen:
    Sofern einzelne genannte Teile der AGB ungültig werden, hat dies keinen Einfluss auf die weiterbestehende Wirksamkeit der verbleibenden Teile der AGB.

 

 

Wir hoffen, alle Punkte exakt beschrieben und für unsere Kunden offen, transparent und verständlich dargelegt zu haben. Sofern Sie dennoch Fragen haben, fragen Sie uns bitte an.