Outdoortraining im Winter

Für winterinteressierte Trekking-/Outdoorfreunde ist Winterausbildung eine absolute Freude. Das geben wir aus Leidenschaft an euch weiter! Und zugleich ist es die beste Gesundheitsversicherung. Für den Einsatz im winterlichen Gelände sind Spezialisten von Polizei, Bergrettung und Militär die bestgeeigneten Ausbilder und Trainer. Sie haben von der Pike auf gelernt, jahrelang trainiert, ausgebildet und geübt, im Schnee zu leben. Sie können mit Ausrüstung, Gruppen und Natur jederzeit sicher umzugehen und erleben am Ende stets die schönsten (Outdoor)Tage. Wir trainieren mit euch in Anlehnung an die Regeln, die für Gebirgsjäger oder das schwedische Lapplandsregiment stets die Sicherheit bringen, dass sie auch unter winterlichsten Bedingungen sicher und gut aufgestellt sind. 


Zelten im Schnee
Hierbei ist alles anders als im Sommer! Kälte beißt manchmal und man wird nach einem langen Tag in der Kälte schnell nachlässig …Handschuhe liegen im Schnee, Taschen und Planen stehen offen….Und letztlich ist man je nach Temperatur damit beschäftigt, sich entweder warm oder trocken oder beide zu halten. Langweilig wird es im Winter nie!


Lawinensicherheitsausbildung
Lawinen sind im Winter zu jeder Jahreszeit möglich, sie sind gewaltig und beeindruckend. Die beste Versicherung ist es, nicht in sie hinein zu geraten. Für Wintertrekker, die sich als WinterGuide oder „nur“ für eigene Touren ausbilden lassen wollen, ist Lawinenausbildung in der Guide-Academy obligatorisch. Hierzu gehört auch der Umgang mit LVS, Lawinenkunde und zuletzt Übungen zum Sondieren und Schaufeln.


Bewegung im Schnee
Wer im Schnee vorwärts kommen will, hat einiges zu beachten, wenn er seine Kräfte nicht verbrauchen will…es geht nur mit Ausdauer, Kraft und vor allem mit geschultem, weitem Blick voraus. Ob mit Schneeschuhen oder Ski, zu Fuß oder mit dem Scooter…Schnee muss gelesen werden, wie Sand in der Wüste. Er hat seine eigenen Gesetze.

  


Transport im Schnee
Mit der Pulka oder dem Rucksack…so gut und umsichtig, wie man packt, so wie Wetter und Situation richtig gedeutet werden, so gut lebt es sich. Die Pulka zu ziehen, ist ein ganz besonderes Vergnügen und schafft eine ganz besondere Verbindung zum Leben der Sami, der Sibir-Völker und den frühen Polarforschern. Sie steht für Aufbruch und Freude!

 


Bauen mit Schnee
Mit Schnee bauen ist entweder „Just for Fun“ oder es ist Worst Case, weil das Zelt verloren ist….egal warum: es ist ein ganz eigenes Erlebnis und es macht Spaß. Dabei sind Statik und Schneekonsistenz ebenso zu berücksichtigen, wie die gesicherte Sauerstoffzufuhr, Selbstrettung bei einem Einsturz und Material für den Bau. Dieses Spezialistenwissen geben wir gerne weiter!